Start » Spender

Spezial Transporte Service GmbH (STS GmbH)

Die Firma Spezial Transporte Service GmbH mit Sitz in Oberhausen/Rheinland ist eine Spedition, die sich auf Schwertransporte aller Art spezialisiert hat. Das heißt, Transportgüter außergewöhnlicher Größe und Gewicht werden von der Spedition national und international transportiert.

Die STS GmbH übernimmt auch alle organisatorischen Aufgaben des Transportes, so zum Beispiel die Beschaffung der Transportgenehmigungen, Begleitfahrzeuge, Polizeibegleitungen, Kraneinsätze und vieles mehr.

Geschäftsführer Helmut Weiring unterstützt den Förderkreis Saporoshje seit vielen Jahren durch die Zurverfügungstellung seiner LKWs und Übernahme von Kosten, die durch das Lager auf der Duisburger Strasse entstehen.

Heike Budde:

Wir sind der Firma STS GmbH sehr zu Dank verpflichtet, dass Sie, Herr Weiring, mit Ihrem Einsatz den Förderkreis Saporoshje so unterstützen. Durch die zur Verfügung gestellten LKWs und Hänger konnten wir viele Transporte mit humanitäter Hilfe nach Saporoshje schicken. Die sonst von dem Verein durch fremde Speditionen gemieteten LKWs belasten den Verein finanziell sehr stark. Auch werden durch Sie Kosten des Lagers übernommen, die der Verein alleine nicht tragen könnte.

Wie sind Sie auf unseren Verein aufmerksam geworden und was war der Ausschlag dafür, dass Sie uns so tatkräftig unterstützen?

Helmut Weiring:

Aufmerksam geworden bin ich durch die Medien. Ich las einige Zeitungsartikel in der örtlichen Presse über Ihre hervoragende Arbeit.

Als ein Bekannter, der auch Mitglied des Förderkreises ist, mich ansprach, ob ich einen LKW zur Verfügung stellen könnte, war ich sofort bereit dazu .Dadurch bekam ich einen Einblick in Ihre Arbeit und was begeistert.

Der Förderkreis Saporoshje leistet mir wenigen Leuten und sehr beschränktem Etat sehr gute und wirkungsvolle Hilfe. Der Einsatz der aktiven Mitglieder ist unermüdlich, sei es bei der Beschaffung der humanitären Güter oder der Geldspendensammlung.

Obwohl die finanziellen Mittel, sprich die Geldspenden sehr, sehr beschränkt ausfallen, geben die Mitglieder nicht auf. Jede Möglichkeit, Geld für die gute Sache zu bekommen, wird wahrgenommen.Sei es, bei Wind und Regen Bratwürste zu grillen und zu verkaufen oder Spendenaufrufe zu organisieren.

Viele dieser Menschen opfern einen großen Teil ihrer Freizeit dafür und das alles ehrenamtlich.Nicht einer dieser Menschen bekommt dafür einen Cent - ganz im Gegenteil: Hat ein Mitglied irgendwelche Kosten, werden diese Kosten privat gezahlt, denn jeder Cent wird für die humanitäre Hilfe genommen.

Auch das Sortieren und Verpacken der in Saporoshje dringend benötigter Kleidung, Krankenbetten, Rollstühlen usw. wird gewissenhaft jeden Mittwoch im Lager von Mitgliedern mit viel Freude verrichtet.

Heike Budde:

Was gefällt Ihnen am besten am Förderkreis Saporoshje?

Helmut Weiring:

Das ich hundertprozentig weiss, daß alle gespendeten Güter und jeder gespendeter Cent wirklich als Hilfe in Saporoshje ankommen. Auch die Vermittlung von Patenschaften imponiert mir sehr. Eine Delegation des Förderkreises fliegt jedes Jahr einmal in die Ukraine auf eigene Kosten, um den Kindern und Senioren das Geld Ihrer Paten ohne Abzug persönlich zu übergeben.

Und von diesen Patenschaften gibt es über Hundert.

Ich persönlich hoffe, das der Förderkreis Saporoshje noch viele, viele Jahre diese humanitäre Hilfe leisten kann, die vor Ort dringend gebraucht wird.

Die Firma STS GmbH, vertreten durch mich, wird weiterhin den Förderkreis Saporoshje unterstützen, denn hier wird etwas bewegt, dass vielen ukrainischen Menschen hilft etwas leichter durch ihr sonst so schweres Leben zu kommen.

Ich wünschte mir, es gäbe mehr solcher Organisationen.

Helfen auch Sie

Wir sammeln für bedürftige Menschen in der Ukraine. Wenn Sie helfen wollen, schreiben Sie an kontakt@foerderkreis-saporoshje.de.